Dresden

11. November 2019 Reisen 0 Comments
Stadtansichten

Dresden, geprägt von der DDR-Zeit, ist eine wunderschöne Stadt, die meiner Meinung nach einfach zu wenig Aufmerksamkeit bekommt.

Frauenkirche von Innen

Die Frauenkirche, gehört für mich unter die Top 5 der schönsten Kirchen. Sie wurde im 2. Weltkrieg bombardiert und nach einer Baudauer von über 10 Jahren, 2005 wieder eröffnet.
Der Blick über Dresden von der Aussichtsplattform ist einfach ein Muss!

Panorama über den Dächern von Dresden

Der Zwinger – ein riesiger Komplex mit ganz vielen Gärten und, wie soll es anders sein, auch ganz vielen Besuchern…
Die Ausstellung “Alte Meister” hat mich sehr beeindruckt und kann ich nur jedem weiter empfehlen!

Ein kurzer Spaziergang in der Neustadt zeigt, dass Dresden auch hip und modern sein kann.
Wer Lokale zum Ausgehen sucht, wird hier fündig.

Natürlich musste ich auch ein paar Nachtfotos von Dresden machen. Auch hier zeigt sich die Stadt sehr fotogen.

Ich habe sogar ein paar andere Fotografen gesehen, welche auch die Skyline von Dresden fotografierten.
Da die Elbe an diesem Abend wenig Wasser führte, bin ich dann noch Richtung Wasser und konnte dort ein paar wunderbare Aufnahmen machen.

Danach ging es auch schon weiter zur Semperoper, bei der trotz früher Stunde, wenige Leute unterwegs waren.

Zum Abschluss eines viel zu kurzen Wochenendes besuchten wir am nächsten Tag noch den Leuchtturm von Moritzburg.